Liebes Leben ...

2. Januar 2011

... wie sagt man in Hamburg?

So! Jetzt ist es tatsächlich soweit. Dieses ist mein 200. Eintrag! Gleichzeitig der erste im Jahr 2011 - und der (vorerst?) letzte. Weil es irgendwie alles so schön zusammen passt. Und weil ich sowieso nicht gedacht hatte, dass ich so lange durchhalten würde. Nicht hingegen, weil ich keine Gedanken mehr abzuladen hätte. Auch nicht, weil ich tatsächlich Angst vor Jugendschützern hätte. Aber vielleicht, weil ich in weiter Ferne schon einen neuen Trend kommen sehe, und zwar den der personalisierten Kommunikation. Ihr wisst schon, diese Form von abgeschirmtem Gedankenaustausch zwischen zwei Menschen, so wie sie es früher schon mal gab, als die Leute auch noch diese Apparatur namens Festnetz benutzt haben. Darum jedenfalls werde ich ab jetzt welt-exklusive Mail-Kunstwerke an jeden einzelnen interessierten Empfänger schreiben. Ich sag' euch, irgendwann setzt sich das durch, auch und gerade in Zeiten von Blogs, Pinnwand-Postings und öffentlichen Status-Meldungen, das ist so sicher wie ... na ja, vielleicht wie die Renten. Egal, ansonsten gilt eben die Parole: Was ausstirbt, muss geschützt werden! Jawohl. Tja, und ich kann in dieser Phase dann auch gleich üben, ein bisschen netter zu werden - nicht immer so böse ironisch und zotig und überhaupt ... einundzwanzig, zweiundzwanzig, reingefallen! Das würde dann doch ein bisschen zu weit gehen, finde ich. Man soll sich schließlich auch nie zuviel vornehmen. Also bleibt es erst mal bei der geplanten Blog-Abstinenz zugunsten des persönlichen Austausches. Mal sehen, wie lange ich dieses Projekt durchhalte. 

Ach ja: Tschüss!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist sehr schade !!!

Danke für die vielen lustigen Postings!

Hoffentlich schreibst Du hier bald wieder ;-)

mir hat gesagt…

Sehr gern geschehen - und Dank zurück für jeden Kommentar!

Anonym hat gesagt…

Sehr gute Sachen..